Die Metamorphose des Menschen

Die Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling

Hast du manchmal auch das Gefühl, das kann es nicht gewesen sein? Es muss doch im Leben noch etwas Besseres geben?

Hast du die Nase gestrichen voll von deinem Leiden? Hast du genug von deinen Symptomen, deinen Unfällen, deinen Beziehungsproblemen, deinen Misserfolgen, deinen Pechsträhnen und der Ablehnung einiger Mitmenschen, welche dir nur deine eigene Ablehnung dir selbst gegenüber spiegeln.

Bist du bereit, dein Leben komplett zu verändern und dich von einer Raupe in einen Schmetterling zu verwandeln? 
 

Indem du in deine Familie hineingeboren wirst, tauchst du in das emotionale Klima deiner Eltern und Vorfahren ein. Du übernimmst ihre unverarbeiteten emotionalen Wunden und Erlebnisse. Das geht soweit, dass du dir oft auch Traumata von Vorfahren einverleibt hast, die vor 100 bis 150 Jahren gelebt haben.
Diese «Emotionale Vererbung» begleitet dich so lange, bis du ihre zerstörerische Seite in konstruktive Lebenskraft umgewandelt hast. Bist du bereit dazu? Bist du bereit für ein Leben in Fülle auf allen Ebenen?

Du hast Glück, Erfolg, partnerschaftliche Liebe, Gesundheit, finanzielle Unabhängigkeit und innere Zufriedenheit verdient.
Du bist es wert, all dies zu haben.

 

1. Die Phase der Raupe - Altes Leben

Viele Menschen bleiben im übertragenen Sinn ihr Leben lang eine Raupe. Sie verharren in ihrem angestammten, begrenzten Umfeld (Rübenbeet), beschuldigen tagein, tagaus ihre Mitmenschen und sehen sich immerzu als Opfer und jammern, statt Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen. Was konkret bedeuten würde, ihre Vergangenheit, ihre Familiengeschichte aufzuarbeiten, Verstrickungen loszulassen und negative Denkmuster in konstruktive umzuwandeln.

Wach endlich auf! Entwickle dich! Der Schmetterling zeigt es dir vor.
 

Als Kind habe ich die Entwicklungsstadien des Schwalbenschwanz-Schmetterlings im Garten beobachten können. Um die faszinierende Umwandlung von der Raupe zum Schmetterling noch besser nachvollziehen zu können, haben wir eine Raupenzucht angelegt.

 

Kurzfilm YouTube

Von der Raupe zum Schmetterling - Metamorphose

 

2. Die Phase der Verpuppung

Der Rückzug in dich selber - Innehalten - Aufarbeitung von alten Wunden und Verstrickungen

Die Metamorphose des Menschen
Willst du metaphorisch gesprochen als Schmetterling die weite Welt entdecken und frei fliegen können? Dann heisst es, inne zu halten und dich wie eine Raupe zu verpuppen, dir Zeit zu nehmen, hinzuschauen, deine Traumen, Verletzungen und Wunden zu heilen, um wieder ganz, d. h. körperlich und seelisch gesund zu werden. So kannst du dich schlussendlich von der Raupe zum Schmetterling verwandeln.


Wir kommen nicht VON unseren Eltern, sondern DURCH unsere Eltern. Als göttliches Wesen wollen wir in einem menschlichen Körper vielfältige Erfahrungen durchleben. Wir wählen uns unsere Eltern mit der dazugehörenden Ahnenreihe aus, so wie sie uns als ihr Kind auswählen.

Deine Familiengeschichte, dein Stammbaum, dein Genogramm ist dein Startkapital, dein Ausgangspunkt, dein Lehrplan für dieses Leben. Du hast dir bestimmte Lernaufgaben vorgenommen, um sie zu meistern. Hast du sie schon bearbeitet, hast du deine selbstgewählten Lektionen gelernt. Wenn nicht, wann bist du bereit, sie anzugehen? Musst du noch mehr Leiden anhäufen, bis du die Sprache deiner Symptome entziffern kannst?

Eine Zeit des Rückzuges, eine Zeit der Reflexion und das Aufarbeiten von übernommenen Mustern, destruktiven Glaubenssätze und familiären Verstrickungen ist enorm wichtig, wenn du ein erfülltes und glückliches Leben erfahren möchtest.

 

 3. Die Phase des Schlüpfens - Trocknen der Flügel - Abheben - Neues Leben

Alte Strukturen, Muster und Überzeugungen werden aufgelöst und fallen weg. Das kann anfangs Unsicherheit auslösen. Lass dir Zeit bei deiner Umwandlung und Veränderung. Jeder Mensch hat sein eigenes Tempo. Trage Sorge zu dir, gönne dir so viel Zeit, wie es für dich nötig erscheint. Lass dich in dieser empfindsamen Phase von lieben Menschen unterstützen.

Der Schmetterling braucht nach dem Schlüpfen auch eine gewisse Zeit bis seine Flügel trocken sind, um schlussendlich abheben zu können und als schillernder, attraktiver und faszinierender Schmetterling die Welt zu entdecken.

Es ist viel mehr möglich als du denkst! Du hast es in der Hand. Willst auch du dich von der Raupe zum Schmetterling entwickeln, braucht es die Phase der Verpuppung, Rückzuges, Reflexion, Einkehr, Loslassen von alten Begrenzungen und Einengendem etc.

Es steckt so viel in dir. Du hast Begabungen, Talente, Fähigkeiten, die gelebt werden wollen. Bringe es hinaus in die Welt. Die Menschen warten auf dich. Sie wollen dich in deiner vollen Grösse, echt und authentisch sehen.

Deine Gaben und Geschenke an die Welt liegen begraben unter deinen Wunden und Verletzungen deiner Vergangenheit.

Hast du den Mut, deine Schätze auszugraben, sie zu entdecken und endlich in Besitz zu nehmen? Deine Lebensaufgabe, deine Bestimmung zu leben wird dich glücklich und erfüllt machen. Bist du bereit dazu, vollumfänglich in das Leben einzutauchen? Bist du bereit, DICH voll zu leben?

Breite deine Flügel aus und hebe ab!
Wenn du dich änderst, ändert sich die ganze Welt um dich!

«Verändere dein Bewusstsein und du veränderst die Welt».