Ursula Garo persönlich

Ursula Garo persönlich

Der Startschuss

Während 10 Jahren arbeitete ich als Primarlehrerin in Meiringen und Belp. In meiner letzten Schulklasse zeigten zwei meiner 8-jährigen Schüler ernstzunehmende Symptome. Sie versuchten sich in der Nähe der Pulsader mit einer Schere zu verletzen, wirkten traurig und niedergeschlagen und redeten davon, dass sie nicht mehr leben wollten.

Dass diese beiden Kinder die Symptome ihrer Familie übernahmen und den Todeswunsch eines ihrer Elternteile ausdrückten, war mir vor mehr als 27 Jahren nicht klar. Woher auch! Das Wissen über die systemischen Zusammenhänge in Familien war damals erst am Aufkommen. In der Schulmedizin hat es bis jetzt kaum Einzug gehalten. Aus meiner mittlerweile 25-jährigen, selbständigen Arbeit mit dem Unterbewusstsein von Menschen habe ich erfahren, dass praktisch jedes Symptom, jede Krankheit, jeder Unfall auf den emotional unbearbeiteten Stress aus der Vergangenheit und der Herkunftsfamilie zurückzuführen ist. Dieser emotionale Stress macht die Menschen krank.

Diese unbewussten Muster und Verstrickungen lassen sich jedoch auf eine leichte Art Schicht um Schicht auflösen. 

Spannender Aufbruch - Kinesiologie

Ich suchte nach Lösungen, um meinen Schülern bei ihren emotionalen Problemen und bei ihren Lernschwierigkeiten zu helfen. So stiess ich 1990 auf ein Buch über Kinesiologie.

Ich liess mich in den folgenden Jahren zur Kinesiologin ausbilden, reduzierte mein Pensum um die Hälfte und baute parallel zu meiner Tätigkeit als Lehrerin meine Praxis auf. Im Januar 1992 empfing ich meine erste Klientin und fing an, Vorträge zu halten und Seminare in Kinesiologie zu unterrichten. Über Jahre hinweg unterrichtete ich regelmässig elf verschiedene Kurse: Brain Gym 1 + 2, Sieben Seminare aus dem Three in One Concepts, den Kurs Kinesiologische Hausapotheke und den dreiteiligen Kurs Erfahrungsschatz Kinesiologie.

In der Zwischenzeit habe ich mehr als 19'000 Einzelsitzungen durchgeführt und mir einen immensen Erfahrungsschatz darüber zugelegt, was im Unterbewusstsein der Menschen abläuft.

Neue Weltsicht - Systemische Aufstellungen

Die systemische Familientherapie von Bert Hellinger lernte ich 1996 kennen. Diese Art von Arbeit mit dem Familiensystem eröffnete mir eine andere, tiefere, umfassendere Sicht auf die unbewussten Verstrickungen in Familien.
Seitdem habe ich Ausbildungslehrgänge, Weiterbildungen und Supervisionen besucht, u.a. bei Sneh Victoria Schnabel, Dr. Bertold Ulsamer, Bert Hellinger, Dr. Albrecht Mahr, Prof. Matthias Varga von Kibéd, Dr. Guni-Leila Baxa, Christine Essen, Michaela Kaden, Dr. Jirina Prekop, Daan van Kampenhout, Margaretha Heinzelmann u. a.

Meine intensive Auseinandersetzung mit der Methode hat mich tiefgreifende Veränderungen erfahren lassen.

Seit 1999 leite ich eigene Familienaufstellungsseminare. In meinen eigenen Seminaren und in meinen Weiterbildungen habe ich in mehr als 3'000 Systemischen Aufstellungen tief in das Unbewusste und in die Seele von Menschen blicken dürfen.

Ich habe festgestellt und es immer wieder emotional miterleben dürfen, wie enorm wir alle mit unserer Ursprungsfamilie verbunden sind und aus einer unbewussten, kindlich - naiven und blinden Liebe zu unserer Familie und den Vorfahren bereit sind, ihnen ihre Verstrickungen, ihr Leid, ihre Krankheiten und ihre Todessehnsucht abzunehmen und sie teilweise für sie auszuleben. Dies alles in der Hoffnung, dass es ihnen dadurch besser gehen würde. Dies ist jedoch keine wirkliche Lösung, im Gegenteil, das Leid und Unglück in Familien vermehrt sich. Da all dies unbewusst abläuft, wissen die meisten Menschen gar nichts von diesen Verstrickungen, sie merken nur, dass sie leiden und Symptome haben.

Weitere Informationen findest du unter „Systemische Aufstellungen“ und in meinen diversen Info - Broschüren.

Dimensionserweiterung - Psychologie der Vision

Ebenfalls 1996 lernte ich Dr. Chuck Spezzano aus Hawaii an einem Vortrag in Bern kennen. Ab 2003 machte ich bei Chuck und bei Lency Spezzano eine mehrjährige Aus- und Weiterbildung in Europa, USA, Kanada und Indien. Während drei Jahren war ich als Trainerin im internationalen Trainerteam von Psychologie der Vision tätig.

Von 2004 - 2012 leitete ich meine eigenen 1, 2 und 3 Tagesseminare „Folge der Stimme deines Herzens“. Diese Seminare basierten auf den Konzepten, Modellen und der Aufstellungsart der „Psychologie der Vision“.

Von 2006 - 2012 unterrichtete ich das Steps to Leadership Training, das Methoden- und Grundlagentraining der Psychologie der Vision. Mehr als 100 Menschen nahmen an meinen fünf 23-tägigen Jahrestrainings teil.

Die Tiefenpsychologie und der spirituelle Hintergrund von Psychologie der Vision, „Ein Kurs in Wundern“, haben mich nachhaltig beeinflusst. Das Wissen und die Methoden, die ich kennenlernen durfte, habe ich in meine aktuelle Arbeitsweise integriert.

Numerologie - Deine Geburtszahlen - Dein Lebenscode

Letztes Jahr habe ich ein Numerologie - Seminar bei Daniel Hasler besucht. Ich war total begeistert davon, wie Daniel der Gruppe auf eine lebendige und anschauliche Art das uralte Wissen über die Bedeutung der Zahlen weitervermittelte. Mittlerweile gibt Daniel regelmässig Numerologie-Seminare in Thun.

Mit den Geburtszahlen (Geburtsdatum und Geburtszeit) lassen sich schnell und effizient die Talente, Fähigkeiten, Begabungen, Blockierungen, Lernaufgaben, Lernfelder und die Lebensaufgabe einer Person erkennen. Bei der Anamnese eines Klienten können die Geburtszahlen sehr hilfreich sein.

Werkzeugkiste

  • Systemische Kinesiologie
  • Systemische Aufstellungen
  • Psychologie der Vision
  • Trauma-Arbeit, Johannes B. Schmidt
  • Umsetzungsarbeit und Inspirationen von Veit Lindau
  • Numerologie
  • In den letzten 30 Jahren habe ich noch einige weitere Aus-und Weiterbildungen besucht, deren Wissen und Techniken in Einzelsitzungen und Seminaren mit einfliessen, wenn sie sich für den hilfesuchenden Klienten/Seminarteilnehmer als sinnvoll und nützlich erweisen. Zu diesen Tools/Werkzeugen gehören u.a. die Astrologische Psychologie, die Klopfakupressur, die Quantenheilung und die Medialität.

Motivation und Vision

Das Elend und Leiden der Menschen zu sehen und mitzuerleben, hat mich schon als Teenager tief betroffen gemacht. Der innere Ruf, dass das nicht alles sein kann und es noch etwas Anderes, Besseres geben muss, hat mich zum Aufbruch bewogen. Meine eigenen Symptome (chronische Erkältungen, über Jahre täglich massive Rückenschmerzen, Allergien, Ängste und eine starke Sozialphobie) haben mich angetrieben nach Lösungen ausserhalb der Schulmedizin zu suchen. Auf der Suche nach Möglichkeiten, mir selber und später meinen Schülern und hilfesuchenden Menschen zu helfen, fand ich schlussendlich viele verschiedene Wege. Diese ermöglichten es mir, meine Klienten und Seminarteilnehmenden zu unterstützen, destruktive Überzeugungen und familiäre Verstrickungen, die zu Leiden, Schmerzen, Unfällen, Krankheiten, Süchten und frühem Tod in Familien geführt haben, aufzulösen.

Mein sehnlichster Wunsch ist es, dass Freude, Glück und Fülle für jeden Menschen erreichbar wird. Dies ist aus meiner Erfahrung heraus jedoch nur möglich, wenn die tiefen Loyalitäten und Verstrickungen mit der Familie aufgelöst werden. Erst dann ist der Weg frei, dass das wahre Potential und die Talente eines jeden Menschen sich voll entfalten können. Ein Mensch fühlt sich dann glücklich, erfüllt und verbunden mit sich selbst und anderen, wenn er seine Lebensbestimmung und seine Fähigkeiten voll leben und einbringen kann. 

Naturlieb und kreativ

Ich liebe es, in der Natur und in der Nähe eines Gewässers zu sein. Ich lebe am Rande eines Naturschutzgebietes, mit Sicht auf grasende Rehe und bin in zwei Minuten am See.

Das Tanzen, Singen, Musizieren und Malen gibt mir einen Ausgleich zu der herausfordernden Tätigkeit in meiner Praxis. Seit 2015 gebe ich regelmässig Mal- und Kreativkurse im eigenen Kunstmalatelier. Auf meiner Homepage www.garoart.ch kannst du über 80 Bilder meines künstlerischen Schaffens einsehen und bei Interesse erwerben. Bis Ende Jahr wird eine komplett neue GaroArt - Homepage entstehen.